FerroFinestra W20

METALFORM IN PARTNERSCHAFT MIT

Warmgewalzter Stahl

Diese Serie findet ihren Ursprung in der sogenannten “Universal Range”, die das britische Unternehmen „The Crittall Manufacturing Co. Ltd.“ 1912 erstmals auf den Markt brachte. Die Universal-Range umfasste drei verschiedene Profilserien, die in puncto Geometrie und Typ identisch waren, jedoch mit einer unterschiedlichen Tiefe – gross, mittel und klein – ausgeliefert wurden. Abhängig von den Abmessungen des Fensters wurde die passendste Serie ausgewählt, um den statischen Anforderungen zu entsprechen. Diese drei Serien konnten alle Arten von Fenstern und Öffnungen abdecken. In Kombination mit speziellen T-Profilen, die als Pfosten und Riegel zum Einsatz kamen, konnten erstmals auch Vorhangfassaden beliebiger Größe realisiert werden. Das derzeit verfügbare Sortiment wurde 1964 überarbeitet und als „W20“ neu codiert. Die drei getrennten Serien wurden in eine mittlere Serie zusammengefasst, die aus 20 warmgewalzten Profilen bestand, die in der Lage waren, die Funktionen moderner Fenster zu erfüllen und vor allem das ursprüngliche Design und die Proportionen für die in historischen Gebäuden zu ersetzenden Fensterelemente zu gewährleisten. Auch heute, nach über 100 Jahren, wird diese zeitlose Serie noch immer für eine Vielzahl von Restaurierungsprojekten weltweit eingesetzt.

W20 – Merkmale

  1. Massive warmgewalzte Stahlprofile
  2. Klassischer Flanschdesign mit Stufenversatz
  3. Materialdicke bis 5 mm
  4. Selbstklebende nicht-schrumpfende Dichtungen
  5. Aufnahme von zweifach-Isolierglas bis 21 mm
  6. Auswahl verschiedener Glashalteleisten
  7. Festverglasungen, Dreh- bzw. Stulpfenster mit Kipp-, Klapp- oder Senkklappmechanismus, horizontalem bzw. vertikalem Schwenksystem sowie große Schiebetüren und Falttüren.

W20 Abschnitte

Sind Sie klar, Ihr Projekt anzugehen?

Egal, ob Sie Ihr nächstes Projekt planen oder einfach nur Hilfe benötigen, sprechen Sie mit unserem Expertenteam.

LASSEN SIE UNS REDEN